HENNING FREDERIK MALZ / PLACES OF BELONGING

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG AM DONNERSTAG  6. NOVEMBER UM 19 UHR

Das Walzwerk Null, Ausstellungsraum für Fotografie und Videokunst,  lädt ein zur Eröffnung der Ausstellung  PLACES OF BELONGING am Donnerstag, 6. November um 19 Uhr mit Videoarbeiten des in Köln lebenden Künstlers HENNING FREDERIK MALZ.

PLACES OF BELONGING umfasst die zwei Arbeiten REST IN ME und TERRITORY des Videokünstlers Henning Frederik Malz aus dem Kontext einer andauernden Serie von Found Footage Kurzfilmen. Malz ist sezierender Beobachter seines eigenen Mediums  und durchforstet Spielfilme, Imagefilme oder auch Musikvideos nach prägnanten Motiven, die als Filtrat des jeweiligen Bildvokabulars sich derer Versprechen bedienen und reflektieren. Präzise akkumuliert er im Schnitt die Bilder zu einem dichten Sog, der die Mechanismen narrativer Strukturen übersteigert und in analytischer Distanz kommentiert. Die Quelle seines Materials findet Henning Frederik Malz in den Medien- und abspieltechnischen Umwälzungen der 80er, 90er und 00er Jahre – von VHS, DVD bis Youtube. Malz experimentelle Filme sind eine Komprimierung ausgewählter Bilder von nahezu ikonischer Qualität, die weniger auf repräsentativen Anspruch zielen, als dass sie auf die Rhetorik des ursprünglichen Materials verweisen.

Die Ausstellung läuft bis zum 29. November und ist immer samstags von 13-17 Uhr sowie nach Vereinbarung geöffnet.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.